Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

2022
Samstag
15.10.
09:00 bis 16:00 Uhr
Gruppenleiterkurse & Ausbildungen

Jugendleiter*innentankstelle

Ein Aufbautag für Dich!

94227 Zwiesel, Kath. Pfarrzentrum Zwiesel

Die Jugendleiter*innen-Tankstelle ist ein Ange­bot an alle in der Jugend­ar­beit täti­gen Per­so­nen.
Egal ob Haupt- oder Ehren­amt, mit oder ohne Jugendleiter*in-Card („Julei­ca“), jede*r ist herz­lich will­kom­men.
Die Tank­stel­le soll neue Impul­se in der Jugend­ar­beit geben und das eige­ne Wis­sen in ver­schie­dens­ten Berei­chen stei­gern. Die Teil­nah­me wird auch als Ver­län­ge­rung für eine bestehen­de Julei­ca aner­kannt. Es ste­hen ins­ge­samt 6 Work­shops zur Ver­fü­gung, von denen 2 gewählt wer­den kön­nen. Zwi­schen den bei­den Work­shop-Run­den gibt es ein kos­ten­los Mit­tag­essen für alle Beteiligten.

Der Auf­bau­tag wird wie folgt ablaufen: 

09:00 Ein­stieg

10:00 Ers­te Workshopphase 

12:00 Mit­tag­essen

13:00 Zwei­te Workshopphase 

15:00 Refle­xi­on

16:00 Ende

…mit unter­schied­lichs­ten Work­shops für eure Arbeit als Jugendleiter*innen:

  • Upcy­cling

2021 wur­den in Deutsch­land 476 Kilo­gramm Abfall pro Per­son pro­du­ziert und ent­sorgt. Die­se Zahl steigt zudem von Jahr zu Jahr ste­tig an. Doch kann man aus die­sen Abfall­pro­duk­ten und Recy­cling­ma­te­ria­li­en noch­mal etwas Schö­nes und Neu­es schaf­fen? Ja man kann! Beson­ders in der Arbeit mit Kin­dern und Jugend­li­chen soll die­se The­ma­tik auf­ge­grif­fen und ver­mit­telt wer­den. Wenn Du Inter­es­se hast, mehr über das The­ma Upcy­cling zu erfah­ren und prak­tisch aus­zu­pro­bie­ren, mel­de Dich ger­ne für die­se Ein­heit an.


  • Social Media — wie man sozia­le Netz­wer­ke in der Jugend­ar­beit nutzt

Ein Groß­teil der Frei­zeit wird in sozia­len Netz­wer­ken ver­bracht — du willst mit dei­ner Gruppe/​deinem Pro­jekt genau dort prä­sent sein? Du willst über dei­ne Arbeit infor­mie­ren, neue Inter­es­sier­te anspre­chen oder eine Online­ak­ti­on umset­zen? In die­sem Work­shop schau­en wir uns an, wor­auf es ankommt, wenn wir in sozia­len Netz­wer­ken unter­wegs sind und tes­ten, wie sich ein Insta­gram-Pro­jekt umset­zen lässt.

  • Wie doku­men­ta­ri­sches Arbei­ten gelingt — Arbeit mit Film 

Ein Film ist immer so inter­es­sant wie die Geschich­te, die er erzählt. In die­sem Work­shop wer­den For­ma­te des doku­men­ta­ri­schen Erzäh­lens vor­ge­stellt, ein­zel­ne Inter­view­set­tings bespro­chen sowie die wich­tigs­ten Aspek­te von Doku­men­ta­tio­nen geklärt. Mit Hil­fe von theo­re­ti­schen sowie prak­ti­schen Ein­hei­ten wer­den doku­men­ta­ri­sche Fil­me von ver­schie­de­nen Sei­ten beleuchtet.

  • Glau­bens­fei­ern attrak­tiv gestalten 

Got­tes­dienst fei­ern, reli­giö­se Ritua­le mit Grup­pen durch­füh­ren, Gebe­te spre­chen — sehr oft sind die­se Pro­gramm­an­kün­di­gun­gen in der Jugend­ar­beit ein ech­ter Stim­mungs­kil­ler. Wenn man aber in die Sta­tis­ti­ken schaut und nach Reli­gio­si­tät bei Jugend­li­chen sucht, stellt man fest, dass jun­ge Leu­te sehr wohl das Gespräch mit Gott suchen und spi­ri­tu­el­le Sehn­süch­te haben. In die­sem Work­shop geht es dar­um, mit wel­chen Metho­den und Mög­lich­kei­ten Jugend­li­che ani­miert wer­den kön­nen, um mit­ein­an­der zu beten und Got­tes-Dienst zu feiern.

  • Koope­ra­ti­ve Abenteuerspiele 

Koope­ra­ti­ve Aben­teu­er­spie­le haben ein gro­ßes päd­ago­gi­sches Poten­ti­al. Doch wie genau schöp­fe ich die­ses Poten­ti­al aus? Der Work­shop soll einen Ein­blick geben in Theo­rie und Pra­xis die­ser Metho­de. Dabei spielt das Ken­nen­ler­nen von Grup­pen­spie­len eine eben­so wich­ti­ge Rol­le, wie die Bear­bei­tung fol­gen­der Fra­gen: War­um spie­len wir? Was genau ver­birgt sich hin­ter der Metho­de? Was ist mei­ne Rol­le als Anleiter*in? Was muss ich als Anleiter*in beach­ten, damit mein Ange­bot erfolg­reich ist?

  • Musik selbst gemacht

Immer wie­der ist es schön, wenn jemand sei­ne Gitar­re aus­packt und los­legt. Doch wie bezie­he ich den Rest der Grup­pe mit ein? Nicht jede*r spielt ein Instru­ment und oft steht auch zu wenig Equip­ment zur Ver­fü­gung. In die­sem Work­shop wer­den Mög­lich­kei­ten und Ideen ver­mit­telt, wie mit einer Grup­pe von Kin­dern und Jugend­li­chen
aktiv musi­ziert wer­den kann- unab­hän­gig von der Aus­stat­tung und den musi­ka­li­schen Vor­kennt­nis­sen. Vie­le Grund­la­gen und Tipps wer­den in die­sem Kurs behandelt.


Downloads

Img titelbild bja
Bitte wähle drei Workshops aus, die für dich interessant wären. Die Einteilung geschieht dann vor Ort.